1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Landesamt für Verfassungsschutz

25.01.2019 - Extremistische Musikszene

Extremisten nutzen das Medium Musik intensiv für die Vermittlung ihrer jeweiligen politischen Positionen. Gerade Heranwachsende in ihrer Suche nach Orientierung und Abgrenzung können über extremistische Musik unversehens in die Szene geraten.

 

Die Bedeutung der Musik für die extremistischen Szenen lässt nicht nach. Hier erhalten Sie einen aktuellen Überblick über rechts- sowie linksextremistische Bands in Sachsen.


Ähnlich wie im Rechtsextremismus existiert auch im Linksextremismus eine Musikszene, die sich aus einer Reihe von Interpreten, Veranstaltern und Szenelokalen zusammensetzt. Jedoch besitzen Musikveranstaltungen, bei denen linksextremistische Interpreten auftreten, einen grundsätzlich anderen Charakter. Rechtsextremistische Musikveranstaltungen und deren Akteure werden zumeist von der Zivilgesellschaft geächtet. Das rechtsextremistische Liedgut ist häufig mit klar erkennbaren rassistischen, gewaltverherrlichenden und volksverhetzenden Formulierungen durchzogen.  Daher haben rechtsextremistische Musikveranstaltungen eher einen szeneinternen  Adressatenkreis. Sie sind Ausdruck einer Rückbesinnung der Szene auf eigene Themen. Hierdurch  lassen sich der Szenezusammenhalt stärken und ihre Aktionsfähigkeit sicherstellen.

Obwohl in den Texten oft zur Gewalt gegen den politischen Gegner oder Polizisten aufgerufen  und gegen den demokratischen Rechtsstaat agitiert wird, müssen linksextremistische Musikgruppen weniger mit gesellschaftlicher Ausgrenzung rechnen. Häufig finden Musikveranstaltungen mit aktiver Beteiligung von Linksextremisten – ob als auftretende Künstler oder als Veranstalter – in öffentlichen Einrichtungen statt oder werden als große Musikfestivals unter freiem Himmel durchgeführt.

Linksextremistischen Musikgruppen bietet sich damit die Möglichkeit, öffentliche nichtextremistische Veranstaltungen für die Vermittlung ihrer politischen Anschauungen zu nutzen, sich dort zu präsentieren und gesellschaftliche Akzeptanz zu finden, um schließlich im Kontext ihrer extremistischen Ideologie auf Nichtextremisten einzuwirken.

 

>> hier finden Sie die aktuelle Übersicht zu linksextremistischen Bands in Sachsen

 

 

>> hier finden Sie die aktuelle Übersicht zu rechtsextremistischen Bands in Sachsen

Marginalspalte

© Institution