1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Prävention

"Verfassungsschutz durch Aufklärung"

Der sächsische Verfassungsschutz ist kein „geheimer Dienst“, sondern auch ein Informationsdienstleister für die Öffentlichkeit. Er informiert interessierte Bürger, Pädagogen und Mittler politischer Bildung, Schüler, Sozialarbeiter, Verwaltungsmitarbeiter, Bundeswehrangehörige oder Wissenschaftler sowie die Medien über Erkenntnisse zu extremistischen Bestrebungen und fertigt dazu verschiedene Analysen an. Das Informationsangebot des Verfassungsschutzes stellt einen wichtigen Präventionsbeitrag dar und soll die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Extremismus fördern. Denn nur informierte Bürgerinnen und Bürger können sich aktiv für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einsetzen.

 

Unsere Angebote für Sie:

  • Vorträge, Workshops, Sensibilisierungs- und Diskussionsveranstaltungen zu folgenden Themen:
    • Extremismus allgemein
    • Aufgaben und Befugnisse des Verfassungsschutzes
    • Lagebild zu Rechtsextremismus, „Reichsbürger und Selbstverwalter“, Linksextremismus und/oder Islamismus
    • Islamistische Radikalisierung
    • Hassobjekte – Konstruktionen extremistischer Feindbilder
    • Propaganda und Agitation von Extremisten im Internet
    • Gefahren der Wirtschaftsspionage und Proliferation
    • Terrorismus – Ein medienpädagogisches Projekt (mind. 3h) - "Terrorismus praktisch": Nach einem einführenden Vortrag werden Gruppen gebildet, die zu vorab definierten Kategorien bzw. Fragestellungen Ideen für einen Smartphone-/Videodreh entwickeln. Zielgruppe: Schüler/innen ab der 8. Klasse

Die inhaltlichen Schwerpunkte richten sich nach Ihrem Informationsbedürfnis und Ihrer Fragestellung. Die Inhalte sind kombinierbar. Eine Möglichkeit ist eine Kombination aus Vortrag über „Aufgaben und Befugnisse des Verfassungsschutzes“ (ca. 30 min) und einer anschließenden Lageeinschätzung aller Extremismusbereiche im Freistaat Sachsen (min. 1h). Der Zeitrahmen wird individuell besprochen.

  • Beratung kommunaler Entscheidungsträger

In Beratungsgesprächen informiert das LfV Sachsen kommunale Entscheidungsträger über regionale extremistische Bestrebungen und Aktivitäten, damit Gegenstrategien entwickelt werden können.

Die gemeinsam mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung erarbeitete interaktive Wanderausstellung richtet sich insbesondere an Jugendliche und an Lehrpersonal. Sie antwortet u. a. folgende Fragen: Was bedeutet eigentlich "freiheitliche demokratische Grundordnung"? Was macht unsere Demokratie aus? Welche grundlegenden Elemente beinhaltet sie und wie schützt sie sich gegenüber denjenigen, die sie beseitigen wollen? Die Ausstellung bietet Lehrenden die Möglichkeit, Gemeinschaftskunde oder Politikunterricht erlebnisorientiert außerhalb von Klassen- oder Seminarräumen stattfinden zu lassen.

 

                 Alle Angebote sind kostenfrei.

 

Bei Anfragen bzw. Nachfragen zu unseren Präventionsangeboten erreichen Sie uns über folgende Kontaktdaten:

per E-Mail: stab@lfv.smi.sachsen.de

per Telefon: 0351 – 85850

 

 

                 Informiert. Aufgeklärt. Engagiert.

 

 

 

Marginalspalte


vbcvbv

© Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen