1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles und Archiv

12.10.2016 - Meldung: Chemnitz - Syrer Jaber A.

Nach Ersthinweisen aus dem nachrichtendienstlichen Erkenntnisaufkommen des BfV Mitte September 2016 gelang es den Verfassungsschutzbehörden, diese durch umfangreiche nachrichtendienstliche Maßnahmen zu verdichten und die verdächtige Person zu identifizieren. Diese stand im konkreten Verdacht eine Anschlagshandlung gegen Infrastrukturen der Bundesrepublik zu verüben. Die Informationen wurden unmittelbar am vergangenen Freitag an die sächsische Polizei übermittelt.


Bei der Lagebewältigung hat sich das Gemeinsame Terrorismusabwehrzentrum (GTAZ) als gemeinsame Einrichtung der Polizei- und Verfassungsschutzbehörden hervorragend bewährt.

Die Federführung und Koordination oblag in dem Fall zunächst dem BfV, unterstützt haben der Bundesnachrichtendienst, das LfV Sachsen sowie die Verfassungsschutzbehörden der Länder Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Am 9. Oktober übernahm der Generalbundesanwalt das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat von der Staatsanwaltschaft Dresden. In der Pressemitteilung der Bundesanwaltschaft vom 10. Oktober 2016 heißt es: „Nach den bisherigen Erkenntnissen recherchierte der Beschuldigte Jaber A. zumindest Anfang Oktober 2016 im Internet nach Anleitungen zur Herstellung von Sprengstoffvorrichtungen und Ausrüstungsgegenständen für den Jihad. In seiner Wohnung in Chemnitz wurden am 8. Oktober 2016 rund 1,5 Kilogramm extrem gefährlicher Sprengstoff sowie weitere Materialien, die unter anderem zur Herstellung einer Sprengstoffweste geeignet sind, sichergestellt.“

Des Weiteren wurde ein weiterer syrischer Staatsangehöriger festgenommen wegen des Verdachts der Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.

Derzeit sprechen Vorgehensweise und Verhalten des Verdächtigen Jaber A. für einen IS-Kontext.

 

Marginalspalte

Verwaltung

Hier geht es zur Verwaltungsseite des Landesamtes für Verfassungschutz

© Institution