1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Aktuelles und Archiv

19.05.2014 - Symposium in Berlin - Hass als politisches Programm – Die Entwürdigung des Gegners durch Extremisten

Am 15. Mai haben die Verfassungsschutzbehörden der ostdeutschen Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Berlin zum ersten Mal zu einem gemeinsamen öffentlichen Symposium eingeladen. Dabei diskutierten Experten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft das Thema: Hass als politisches Programm – Die Entwürdigung des Gegners durch Extremisten.

Die Tagungsdokumentation des LfV Berlin finden Sie hier.


Rund 200 Gäste aus den Bereichen Sicherheit, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft diskutierten in der Treptower Archenhold-Sternwarte über die Handlungsmotive von Extremisten, deren Feindbilder sowie notwendige und geeignete Gegenstrategien.

In den unterschiedlichen Vorträgen wurde deutlich, dass sich Hass als Handlungsmotiv gleichermaßen bei Rechts- und Linksextremisten findet ebenso wie bei Islamisten und Ausländerextremisten. Hass, der sich oftmals nicht nur verbal, sondern sehr häufig auch in brutaler menschenverachtender Gewalt ausdrückt.

Die Verfassungsschutzbehörden stehen in engem Austausch miteinander, um gute Wege und Strategien zu finden, den in den Ländern durchaus unterschiedlichen Ausprägungen des Extremismus in geeigneter Form zu begegnen.

Die Bekämpfung von Extremismus ist zudem eine gesamtgesell-schaftliche Aufgabe. Der sächsische Verfassungsschutzpräsident Gordian Meyer-Plath: »Der Verfassungsschutz kann dabei mit seiner Expertise Impulse für Strategien gegen Hassgewalt geben und überregional sowie vor Ort Akteure der Extremismusprävention mit Lagebildern unterstützen.«

Die gemeinsame Symposium-Reihe versteht sich als Forum für Politik, Wissenschaft und Gesellschaft, drängende Herausforderungen aus dem Bereich Extremismus zu diskutieren. Sie soll künftig jährlich wechselnd jeweils in einem anderen ostdeutschen Bundesland stattfinden.

Marginalspalte

Verwaltung

Hier geht es zur Verwaltungsseite des Landesamtes für Verfassungschutz

© Institution