1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Portalgrafik des Landesamtes für Verfassungsschutz
Inhalt

Landesamt für Verfassungsschutz (LfV)

Schützen, was uns schützt... Demokratie!

30.08.2017 - Inhaftierte im Fokus politischer Extremisten

Der außerordentliche Umstand – die eigene Lebenszeit teilweise in Haft zu verbringen, die Zeit des Wartens und die Unsicherheit hinsichtlich der eigenen Zukunft, wirkt auf die Standfestigkeit, Willensstärke und Entscheidungsfindung der Inhaftierten.

Extremistische Akteure machen sich diese besonderen Lebensbedingungen zu Nutze und legen den Fokus nicht nur auf extremistische Straftäter gleich welchen Phänomenbereich diese angehören, sondern auch auf bisher nicht radikalisierte Personen, um diese für ihre Ideologie zu gewinnen.

Extremistische Gefangenenhilfsorganisationen versuchen inhaftierte Gesinnungsgenossen  und deren Familien während der Haftzeit zu betreuen, finanziell zu unterstützen und mit Rechtsbeistand zu versorgen. Ferner sind sie bemüht, die verurteilten Straftäter an die extremistische Ideologie und Strukturen weiterhin zu binden. Dazu aus jüngster Zeit zwei exemplarische Ereignisse:

01.08.2017 - Lagebild »Reichsbürger und Selbstverwalter« in Sachsen

Die Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder haben sich im November 2016 darauf verständigt, aufgrund der veränderten Gefährdungslage die sogenannten »Reichsbürger und Selbstverwalter« bundesweit durch den Verfassungsschutzverbund zu beobachten. Seit dem 1. Dezember 2016 sind »Reichsbürger und Selbstverwalter« auch Beobachtungsobjekt des LfV Sachsen.

Bild: Rechtsextremistische Band True Aggression

14.07.2017 - Rechtsextremistische Musikszene in Sachsen: Januar bis April 2017 – eine Analyse

Vom »romantischen« Liedermacher bis zur Metalcore-Band oder Hip-Hop-Formation – die rechtsextremistische Musikszene weist bundesweit eine große Breite an Musikgenres auf. Die Inhalte jedoch ähneln sich und sind zumeist rassistisch, gewaltverherrlichend und volksverhetzend. Deshalb werden diese auch immer wieder von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) indiziert. Über die Musik knüpft man Freundschaften, lernt die Gepflogenheiten der Szene kennen und nimmt allmählich rechtsextremes Gedankengut auf. Kurzum, rechtsextremistische Musik ebnet den Einstieg in die rechtsextremistische Szene.

Marginalspalte

Grußwort des Präsidenten

Präsident des LfV Sachsen

Sonderrufnummern

Hinweistelefon (LfV Sachsen):

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)351-85 85 0

Hinweistelefon islamistischer Terrorismus (BfV)

Koordinierungs- und Beratungsstelle Radikalisierungsprävention (KORA) im Demokratiezentrum Sachsen

Aussteigerprogramm für Rechtsextremisten (BfV)

Aussteigerprogramm für Linksextremisten (BfV)

Initiative Wirtschaftsschutz

Logo der Initiative Wirtschaftsschutz zur Internetseite BfV

Link zum Informationsportal

© Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen